Parodontitis - Ihr Zahnarzt für Parodontologie in Bremen

Was ist eine Parodontitis?

Parodontitis ist eine bakterielle Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontium), die umgangssprachlich als Parodontose bezeichnet wird. Neben bakteriellen Zahnbelägen haben weitere Faktoren Einfluss auf die chronisch-entzündliche Erkrankung. Zu Beginn sind die Symptome einer Parodontitis schwer zu erkennen. Sie verläuft meist schmerzfrei. Zahnfleischblutungen, Zahnbeläge und Entzündungen liefern erste Hinweise. Dennoch merken Betroffene lange nichts von der Erkrankung. Zähne werden reizempfindlicher. Im fortgeschritteneren Stadium entstehen Entzündungsreaktionen durch bakterielle Stoffwechselprodukte. Bleibt die Parodontitis unbehandelt, werden Zahnfleisch und Kieferknochen sowie Wurzelhaut und Zahnzement in Mitleidenschaft gezogen. Die Zähne lockern sich und können Ausfallen. Eine auf den Krankheitsverlauf abgestimmte Therapie im AllDent Zahnzentrum Bremen und eine gründliche Mundhygiene stoppen den Krankheitsverlauf.

Vom Zahnstein bis zum Zahnverlust

Tipps bei Mundgeruch

Warum ist eine Parodontitis gefährlich?

Zahnbelag bietet einen optimalen Nährboden für Bakterien. Ist die Zahnhygiene nicht gründlich genug, können Zahnfleischtaschen entstehen. Dort siedeln sich weitere Bakterien an. Zähne und Zahnschmelz werden durch die Stoffwechselprodukte der Mikroorganismen geschwächt. Schreitet die Erkrankung ohne Gegenmaßnahmen fort, geht parodontales Stützgewebe verloren. Der Kieferknochen baut sich ab und das Zahnfleisch zieht sich zurück. Die Zahnhälse werden sichtbar. Die Zähne können sich lockern und ausfallen. Im Anfangsstadium bleibt die Erkrankung meist unbemerkt. Das ist gefährlich, da mit Parodontitis das Risiko für andere Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Probleme, Arthritis, Diabetes und Osteoporose steigt. Schwangere haben ein erhöhtes Risiko einer Frühgeburt. Wenden Sie sich bei unklaren Symptomen an die Zahnärzte des AllDent Zahnzentrums Bremen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchen helfen, die entzündliche Erkrankung rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Notdienst ab dem 20.12.2021

Start der normalen Behandlungen in Bremen am 5.1.2022

Termin vereinbaren

Was sind Anzeichen einer Parodontitis?

Zu Beginn merken Betroffene nichts von der Erkrankung. Zahnfleischbluten, Entzündungen, empfindliches Zahnfleisch, Schwellungen und Mundgeruch können auf Parodontitis hindeuten. Ist die Erkrankung des Zahnhalteapparates fortgeschritten, lockern sich die Zähne. Vorsorgeuntersuchungen helfen, die Erkrankung rechtzeitig zu erkennen.

Hinweise auf Parodontitis:

Diese Anzeichen können auf eine Parodontitis hindeuten:

  • Gerötetes und stellenweise geschwollenes Zahnfleisch.
  • Zahnfleischbluten, das während des Zähneputzens oder beim Genuss bestimmter Speisen auftritt.
  • Zahnfleischschwund mit freiliegenden und reizempfindlichen Zahnhälsen.
  • Das Zahnfleisch geht zurück, die Zahnhälse werden sichtbar.
  • Mundgeruch oder ein unangenehmer Geschmack.

Unklare Begriffe?

Finden Sie eine Erklärung in unserem Fachbegriffs-Lexikon.

Wie kann man einer Parodontitis vorbeugen?

Eine umfangreiche Zahnhygiene beugt einer Parodontitis vor. Entfernen Sie Nahrungsreste und bakterielle Zahnbeläge auf der Zahnoberfläche, in den Zahnzwischenräumen und am Übergang von Zahn und Zahnfleisch. Mindestens zwei Mal täglich sollten die Zähne geputzt werden. Zahnzwischenräume werden mit Interdentalbürsten und Zahnseide gereinigt. Ein mildes Mundwasser ist hilfreich. Hartnäckigere Beläge und Zahnstein werden während einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) im AllDent Zahnzentrum Bremen entfernt. Diese erfolgt zwei Mal pro Jahr oder bei Risikofaktoren häufiger. Das Parodontitis-Risiko sinkt, da Bakterien nur schwer an der Zahnoberfläche anhaften, wenn die Zähne frei von Zahnstein und Belägen sind. Wissenschaftliche Studien belegen den positiven Effekt der Professionellen Zahnreinigung, da auch Zahnfleischtaschen und schwer zugängliche Bereiche gründlich gereinigt werden. Mittlerweile übernehmen immer mehr gesetzliche Krankenkassen einen Teil der Kosten oder die Gesamtkosten.

Notdienst ab dem 20.12.2021

Start der normalen Behandlungen in Bremen am 5.1.2022

Termin vereinbaren

Häufige Fragen

Wie wird eine Parodontitis bei AllDent behandelt?

Parodontitis muss behandelt und regelmäßig kontrolliert werden. Röntgenbilder geben Aufschluss über den aktuellen Zustand von Kiefer und Zähnen. Darauf baut die individuelle Therapie auf.

1. Intensive Mundhygiene zur Vorbehandlung
Eine Professionelle Zahnreinigung bereitet auf die Behandlung vor. Zahnbeläge und Zahnstein werden entfernt. Alte, undichte FüllungenInlays oder Kronen werden vorab ausgetauscht. Der Behandlungsstatus bei Parodontitis wird dokumentiert. Das ist hilfreich für die Planung und eine Vorgabe der gesetzlichen Krankenkassen. Die Kosten werden übernommen, wenn Patienten mitarbeiten und die Zähne optimal pflegen.

2. Reinigung der Zahnfleischtaschen (Kürettage)
Die Reinigung der Zahnfleischtaschen mit Spezialinstrumenten wie Scalern und Küretten ist besonders wichtig. Eine Laserbehandlung entfernt Bakterien schonend. Unsere Zahnspezialisten empfehlen moderne Laserbehandlungen für einen maximalen Behandlungserfolg.

3. Weitere Maßnahmen nach Bedarf
Mit der abnehmenden Bakterienkonzentration kann sich das Gewebe erholen. Wurden Zahnfleisch und Knochen sehr stark angegriffen, sind Spezialbehandlungen zum Zahnfleisch- und Knochenaufbau notwendig.

4. Notwendige Nachsorge
Unser Ziel ist es, die Parodontitis komplett zu stoppen. Bei einem erneuten Aufflammen der Entzündung werden Gegenmaßnahmen eingeleitet. Eine gute häusliche ZahnpflegeProfessionelle Zahnreinigungen und Nachsorgeuntersuchungen sind besonders wichtig.

Ist Parodontitis ansteckend?

Bakterien sind ein nützlicher Bestandteil der Mundflora. Schädliche Bakterien sind für eine Parodontitis verantwortlich. Deshalb ist eine Übertragung durch Küssen oder gemeinsam genutztes Besteck möglich. Weitere Faktoren wie die Lebensweise samt Essverhalten und die Beschaffenheit des Immunsystems beeinflussen, ob eine Parodontitis entstehen kann. Unsere Zahnspezialisten fragen gezielt nach familiären Krankheitsfällen, da eine vorbeugende Behandlung in bestimmten Fällen sinnvoll ist.

Wird die Behandlung der Parodontitis von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten einer Standard-Behandlung werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Eine Professionelle Zahnreinigung, regenerative Therapien und Laserbehandlungen sorgen für maximale Behandlungserfolge. Dabei handelt es sich um Eigenleistungen, die sich für die Patienten lohnen. Moderne Behandlungsmethoden und attraktive Preise gehören zum Konzept des AllDent Zahnzentrums Bremen. Zahn-Zusatzversicherungen übernehmen Kosten für hochwertige Behandlungen ganz oder teilweise.

COVID-19 Infos